Marcel Scheidt - Noch Einmal

10.09.2013 16:51

Marcel Scheidt - Noch Einmal

Mit "Noch Einmal" gibt Marcel Scheidt einen starken musikalischen Vorgeschmack auf sein gleichnamiges Album, welches derzeit mit seinem Produktionsteam Gerrit Winter & Sebastian Lang entsteht und im Frühjahr 2014 erscheinen soll.

Der Titel beschreibt die emotionale Zerrissenheit nach einer beendeten Beziehung. Der Bestätigung: „Kein Zusammen mehr", „Unser Film ist aus" und „Ich kann alles allein – brauch nichts um frei zu sein" steht die Sehnsucht: „- aber ich möchte "Noch einmal" - nur einmal - deinen Atem spür’n / Dich nur noch einmal in meine eigene Welt entführ’n / Nur noch einmal mit dir bei Nacht die Sterne zähl’n / Einmal mit dir zum Himmel und wieder zurück"

Und schließlich die Erkenntnis: „Alles was Du bist – war so gut für mich" „Alles was ich war – war ich nur durch dich" ....... „Ich kann alles allein – brauch dich um wirklich frei zu sein". Hier steht jemand zu seinen Gefühlen, in einer zeitgemäßen Sprache und in einer überzeugenden Interpretation.
Quelle: PaulPromotion



Was der Radiopromoter Paul Breuer über den Künstler Marcel Scheidt sagt:

Ich lerne Marcel Scheidt an einem Dienstagmorgen im Februar 2013 persönlich kennen. Nach einem Telefonat, das mich neugierig gemacht hat, stehen wir uns also im Büro seiner Firma für Kongress- & Konferenztechnik gegenüber.

Mein erster Eindruck dort: technisch, praktisch, nüchtern. Ich bin überrascht – und erleichtert. Für jemanden, der seinen Traum verwirklichen will, steht hier einer offenbar mit beiden Beinen auf dem Boden, und das tut er, der Geschäftsmann Marcel Scheidt, und er weiß, was er will.

Dass dies auch auf seine geplante Karriere als Sänger zutrifft, hat er dann sehr deutlich gemacht, und mich damit sprachlos. Denn schnell wird klar, hier hält einer nichts von halben Sachen, und das hat weitreichende Folgen, die wir beide noch nicht ahnen.
Wo andere als Beleg ihres Ehrgeizes und Erfolgs: „mein Haus, mein Pferd, mein Auto" aufzählen, heißt es bei ihm: „mein fertiges Album, meine fertige Fotostrecke, meine fertige Bio". Und - um zu unterstreichen, dass hier mit Qualitätsanspruch ans Werk gegangen wurde - fliegen mir gleich noch die Namen des prominenten Produzenten und des ebenso bekannten Fotografen um die Ohren. Ich bin baff, denn Marcel Scheidt hat nicht etwa ein namhaftes Label im Rücken, sondern „selbstverständlich" alles selber finanziert.

Nun soll „nur noch" eine Singleveröffentlichung vorbereitet und – meine Aufgabe - die Promotion für den Rundfunk geplant werden. Genau hier und an diesem Morgen nimmt die so gut geplante Karriere des Marcel Scheidt eine ziemliche Wende, sie beginnt mit dem gemeinsamen Abhören des fertigen Albums. An dessen Ende steht nämlich ein für mich ernüchterndes Fazit. Von den 13 Titeln ist bei 12 nichts von seiner Persönlichkeit, der Besonderheit seiner Stimme, geschweige denn von einem Wiedererkennungswert zu spüren. Die sind lediglich bei einem, dem letzten Titel, zu erahnen.

Mit dieser Aussage wird er nun von mir konfrontiert. Und wie geht er damit um? Nach einer
verständlichen Schreckstarre bemerkenswert professionell, er fragt mich, wie man es besser machen kann. An dieser Stelle beginnt die zweite Geschichte des Sängers Marcel Scheidt. Zwar konnte er in der Vergangenheit schon Bühnenerfahrung als Teil einer Kölner Karnevalsband sammeln, als Solist hatte er bislang aber lediglich die Testsingle „Was ist dir die Liebe wert?" veröffentlicht.

Jetzt stellt er sich die Frage, ob und wie es weitergehen soll. Es folgt ein langer, offener und
konstruktiver Gedankenaustausch und in der Folge die Bekanntschaft neuer und für ihn wichtiger Personen der Musikszene. An erster Stelle zu nennen der Gesangscoach und Produzent Gerrit Winter, mit dessen Unterstützung es Marcel gelingt, in den nächsten Monaten sowohl eine bessere Gesangsqualität als auch die typische Marcel Scheidt-Klangfarbe herauszuarbeiten. Das ist ein enormer Schritt nach vorne. Im Team Gerrit Winter und Musiker & Toningenieur Sebastian Lang entstehen schließlich die ersten Titel für das nun konkret geplante Album, die mit Marcel im renommierten Hamburger Alana-Productions-Studio produziert und eingesungen werden.

Passend zur neuen Musik muss der Interpret jetzt aber auch neu in Szene gesetzt werden. Neue Garderobe, neues Styling, neue Fotos. All das wird perfekt umgesetzt. Marcel Scheidt hat für das Bessere alles bereits Fertige aufgegeben und „Noch Einmal" von vorn
angefangen. Davor habe ich großen Respekt!

Der Titel „Noch Einmal" liefert nun den eindrucksvollen Auftakt zum geplanten gleichnamigen
Album. Marcel Scheidt stellt sich damit dem Urteil des Publikums und der Fachleute.
Ich wünsche ihm und seinem Team den verdienten Erfolg.
Quelle: Paul Breuer Mönchengladbach, den 04.07.2013


Wie Marcel Scheidt darüber selbst denkt:

Als ich mich für den Titel "Noch einmal" als erste Single meines neuen Albums entschieden habe, war mir noch nicht bewusst, wie sehr der Titel bildhaft für das steht, was in den letzten Monaten passiert ist. Für das Bessere habe ich alles bereits Fertige komplett aufgegeben. Das kann ich so unterschreiben.

Ich habe mich auf diesem Weg künstlerisch neu entdecken dürfen und dabei so großartige Menschen wie Paul, Gerrit und Sebastian kennengelernt. Sie alle brennen mit mir für unsere gemeinsame Arbeit.

Heute weiß ich: Wenn Dir jemand, dem Du vertraust, sagt, dass Du es besser kannst, fällt es nicht schwer, noch einmal von vorn anzufangen. Denn da ist jemand, der an Dich glaubt!
Das ist eine wirklich tolle Erfahrung und ich freue mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit diesem wunderbaren Team.
Quelle: Marcel Scheidt Hürth, den 22.07.2013

Weitere Informationen: www.marcel-scheidt.de und www.facebook.com/scheidti

Kontakt:
PaulPromotion Paul Breuer buero@paulpromotion.de